"Was bleibt"

Ölbilder und Zeichnungen von Agnes Krumwiede

 

Vernissage am Sonntag, 02. Oktober 2016, 11:30 Uhr
in der Städtischen Galerie Neuburg
Rathausfletz, Karlsplatz A12
86633 Neuburg an der Donau

Begrüßung: Dr. Bernhard Gmehling (Oberbürgermeister)
Einführung: Jesko Schulze-Reimpell (Leitung Kulturredaktion Donaukurier)

Ausstellungsdauer: 02. Oktober 2016 bis 30. Oktober 2016

"KEIN parkPLATZ FÜR RECHTS"

Mahnwache gegen die AfD

am Freitag, dem 4. März, organisierte das Aktionsbündnis "Ingolstadt ist bunt" eine Mahnwache als Gegenveranstaltung zu einer Versammlung der AfD am Ingolstädter Auwaldsee.
Für die Ingolstädter Grünen, die zu den Bündnispartnern von "Ingolstadt ist bunt" gehören, habe ich eine Rede gehalten, die hier nachgelesen werden kann.
INTV sendete einen Bericht über die Mahnwache.

 

 

» Meine Redebeitrag zum Nachlesen

KLAVIERUNTERRICHT

Weiterleitung auf meine Website als Klavierpädagogin

Wenn Sie interessiert sind an Klavierunterricht bei mir oder auf der Suche sind nach einer qualifizierten Klavierlehrerin für Ihren Nachwuchs, finden Sie alle Informationen auf meiner Website. Hier gelangen Sie zu meiner Website als Klavierpädagogin:

» lesen

Grüner Bezirksverband Oberbayern gegründet

Markus Büchler aus Oberschleißheim und ich wurden als Vorsitzende gewählt

Am 10. Oktober wurde in Neufahrn der Bezirksverband Oberbayern gegründet.
Bislang gab es sechs grüne Bezirksverbände in Bayern.
Eine der wichtigsten Funktionen der grünen Bezirksverbände ist die Listenaufstellung für Landtags- und Bezirkstagswahlen.

» lesen

Antrag "Kulturarbeit von und mit Geflüchteten fördern"

Beschluss auf der LDK in Bad Windsheim von Bündnis 90 /Die Grünen

Die Delegierten der LDK am 17./18. Oktober von Bündnis 90 /Die Grünen haben u.v.a. auch einen Antrag des Landesarbeitskreises (LAK) Kultur zur Förderung von Kulturprojekten mit und von Geflüchteten beschlossen. Als eine der Sprecher*innen dieses LAK haben ich diesen Antrag eingebracht.

» lesen

KUNSTKAUFHAUS INGOLSTADT

17 Künstlerinnen und Künstler, überwiegend aus dem regionalen Berufsverband Bildender Künstler, sind Ansprechpartner und Direktverkäufer im Ingolstädter Kunstkaufhaus (Ludwigstraße 39, ehemals "Rosina Schuhmode").
Es gibt keinen Galeristen, das Kunstkaufhaus ist eine reine "Produzentengalerie".
Ermöglicht wird diese übergangsweise Leerstandsnutzung mit Unterstützung durch die Stadt Ingolstadt.
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag von 11.00-18.00 Uhr

WERKE DER BILDENDEN KUNST

Unter der Rubrik "Malerei und Zeichnungen" finden Sie eine Auswahl aktueller und etwas älterer Werke von mir

"Starke Frauen" im Dehnberger Hoftheater am 5. März 2014

Zur Wahlkampfunterstützung für den amtierenden grünen Oberbürgermeister Benedikt Bisping gastierten Victoria Voss (Schauspielerin am Stadttheater Ingolstadt) und ich am Klavier im wunderschönen Dehnberger Hoftheater in Lauf a.d. Pegnitz.

Anne Stegmeier von den Nürnberger Nachrichten schrieb in ihrer Rezension über unser Gesprächskonzert (erschienen im Print "Konzert mit nur ein paar Wahlkampftönen" NN/ 08/03/2014): "Voss eröffnete den literarischen Teil mit einem vernichtenden Urteil über Frauen in der Kunst von Anton Rubinstein. Der von Arroganz und Überheblichkeit nur so strotzende Text, der Frauen jegliche künstlerische Kreativität abspricht, wurde umgehend mit drei Kompositionen von Clara Schumann widerlegt. Mit großem Einfühlungsvermögen und viel Temperament interpretierte die Pianistin das c-moll Scherzo, ebenso zwei melancholische Romanzen. Dazwischen las Voss aus den Tagebuchaufzeichnungen der Komponistin, die ein eindrucksvolles Schlaglicht werfen auf ein Künstlerleben zwischen Selbstzweifeln, Sorgen um die Familie, aber auch Freude über finanzielle Erfolge und künstlerische Anerkennung. Wut und Hilflosigkeit mischen sich in Fanny Hensels Briefen ... Voss' einfühlsamer Vortrag der Texte ergänzte Krumwiedes energiegeladene Interpretation zweier Werke der Komponistin aus der Sammlung "Vier römische Klavierstücke".
...
Mit einem Riesenapplaus wurden die beiden Künstlerinnen verabschiedet. Ganz zum Schluss gab es dann doch noch ein politisches Statement in der ansonsten von Wahlkampf freien Veranstaltung. Krumwiede bekannte freimütig, dass sie, wenn sie nach der Wirkung grüner Politik gefragt werde, immer wieder auf die Arbeit des Laufer Bürgermeister Bisping verweise."

 

 

12.07.2013  

Freising

Rede anlässlich des Kulturempfangs der Stadt Freising

von Agnes Krumwiede MdB, kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ursprünglich sollte ich heute für Sie Klavier spielen, aber seitdem mein Sohn vor vier Monaten auf die Welt kam, beschränkt sich mein pianistisches Repertoire höchstens auf Kinderlieder. Deshalb besteht mein Beitrag für Sie heute in einer Rede zur Kulturpolitik. Wenn Sie sich jetzt trotzdem lieber Musik wünschen, habe ich dafür natürlich Verständnis:

Musik ist als Kommunikationsform der Sprache weit überlegen. Sie ist eindringlicher und direkter. Aber damit Musik sich frei entfalten kann und damit wir in unserer Gesellschaft die Musik hören, spielen und komponieren können, die uns gefällt – dafür ist das politische Klima entscheidend.

» lesen

Foto von Carolin Weinkopf

Künstler an die Schulen