Kulturpolitik - Sonstiges

06.06.2013  

Kommentar

Kommunikationschaos in Bayreuth: Wagner-Festspiele zukünftig ohne Bundesbeteiligung?

Ein Kommentar von Agnes Krumwiede MdB, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundes-tagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Aktuellen Presseberichten zufolge plant der Freistaat Bayern, die Beteiligung des Bundes an den Bayreuther Festspielen zu kaufen. Bestätigt wurde diese Meldung durch die Bayerische Staatskanzlei jedoch nicht. Der Pressesprecher der Festspiele, Peter Emmerich, erfuhr von diesen Plänen aus der Zeitung, wie er gegenüber dem Nordbayerischen Kurier angab. Nach dem Organisationschaos bei den Bayreuther Festspielen scheint jetzt ein Kommunikationschaos den Himmel über dem Grünen Hügel zu verdüstern.

» lesen

30.01.2013  

Kulturempfang der Grünen Bundestagsfraktion

Infrastukturen des Glücks

Am 31. Januar 2013 hat unser großer Kulturempfang stattgefunden. Im besonderen Charme der ehemaligen Kirche St. Agnes trafen sich an diesem Abend rund 200 KünstlerInnen, VertreterInnen von Kulturinstitutionen, Kulturinteressierte und PolitikerInnen, um bei leckerem Essen von Sarah Wiener und in entspannter Atmosphäre an zwanzig Thementischen aktuelle kulturpolitische Fragen zu diskutieren.

Ich hielt an diesem Abend die Begrüßungsrede. Die hier zu lesen ist:

» lesen

27.01.2013  

Pressemitteilung

Die vergessenen Vernichtungslager

Anlässlich des Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar erklärt Agnes Krumwiede MdB, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Die Erinnerung an das gesamte Ausmaß der Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten muss bewahrt bleiben. Aber die Bundesregierung ignoriert den stetigen substanziellen Verfall ehemaliger Konzentrations- und Vernichtungslager in Polen wie Majdanek und Sobibór.
2011 musste das Museum im ehemaligen Vernichtungslager Sobibór sogar übergangsweise geschlossen werden, weil keine Geldmittel mehr zur Verfügung standen. Auf alle Aufforderungen, sich finanziell am Erhalt der Gedenkstätte zu beteiligen, reagiert die Bundesregierung seit Monaten mit Ausflüchten. 

» lesen

Rede zur Plenumsdebatte "Kultur für alle" - Teilhabe an Kultur für Menschen mit Behinderung am 27.09.2012

Die Rede können Sie hier als PDF downloaden.

17.10.2011  

Delegationsreise des Ausschusses für Kultur und Medien nach Indien

Anlässlich des Deutschlandjahres in Indien „Deutschland und Indien 2011-2012. Unbegrenzte Möglichkeiten“  ist eine Delegation des Ausschusses für Kultur und Medien nach Neu Delhi und Mumbai gereist, um sich über den kulturellen Anspruch des Programms und dessen Umsetzung zu informieren.

» lesen

07.06.2011  

Kulturpolitik

7. PUK-Journalistenpreis 2011

Meine Laudatio für Peter Scharfs Beitrag "Schockbilder – Der Mann, der mit Werbung Politik macht"

21.06.2011  

Kleine Anfrage

Erfolgreiches FSJ-KULTUR stärken und ausbauen

Auswertung der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Freiwilliges Soziale Jahr KULTUR“ (Drs. 17/6184), von Agnes Krumwiede, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Freiwilliges gesellschaftliches Engagement im Bereich Kultur spielt bei der Aktivierung des individuellen kreativen Potenzials eine wichtige Rolle. Der Bezug zur kulturellen und musischen Bildung hilft jungen Menschen, sich zu selbstbestimmten und gestaltungsfähigen Persönlichkeiten zu entwickeln. Der Kontakt mit den Künsten fördert darüber hinaus soziale und emotionale Kompetenzen und führt zu mehr gesellschaftlicher Partizipation.

» lesen

10.05.2011  

Kulturpolitik

„Es ist die Mühe wert, in die Kunst zu gehen.“

„kulturmitdenken“ - Kulturabend der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Am 10. Mai 2011 haben Jürgen Trittin, Claudia Roth und ich rund zweihundert Gäste aus der Kultur- und Theaterszene zum ersten Grünen „Kulturabend“ in das Haus der Kulturen der Welt in Berlin eingeladen.

» lesen

15.03.2011  

Grundsatzpapier zur Kulturpolitik

KULTURMITDENKEN

Das Gesicht der Welt verändern - Grüne Kulturpolitik für die Welt von morgen

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat ein umfassendes Grundsatzpapier zur Bundeskulturpolitik verfasst und stellt darin die Kulturpolitik auf Augenhöhe zu anderen Politikbereichen. Kunst und Kultur ziehen sich wie ein „grüner Faden“ durch gesellschaftliche und politische Fragen, denn Kunst und Kultur sind ein Schlüssel zur Veränderung unseres Denkens und zur Förderung von Kreativität.

 

» lesen

Kulturpolitik

Für ein neues, kreatives Denken

Ich bin überzeugt von der Notwendigkeit eines neuen Denkens und möchte mich deshalb im Bundestag für mehr kreative Bildungsinhalte einsetzen.

» lesen

Rede zur Plenumsdebatte "Kultur ins Grundgesetz" am 28.09.2012

Die Rede können Sie hier als PDF downloaden.

13.09.2012  

Laudiato von Agnes Krumwiede zur Verleihung des Politik & Kultur-Journalistenpreises 2012

"Halbmond über Köln" von Gerhard Schick und Birgit Schulz, ausgestrahlt von WDR/ARTE, wurde als beste Fernsehreportage ausgezeichnet

Das Autorenteam Gerhard Schick und Birgit Schulz erzählt in ihrem Dokumentarfilm die Vorgeschichte um den Bau der großen Moschee in Köln Ehrenfeld. Es ist eine Geschichte über Muslime in Deutschland, über die Angst vor dem Fremden. Der Zuschauer blickt in menschliche Abgründe, die in der Diskussion um die Moschee an die Oberfläche gespült werden. Eindringlichkeit und Spannung erzeugt dieser Beitrag des WDR durch eine scheinbar unparteiische und distanzierte Darstellung von Meinungen und Stimmungsbildern.

» lesen

21.05.2012  

Pressemitteilung

Kultur gut stärken: Kulturelle Vielfalt ist Inspiration für Kreativität

Anlässlich des diesjährigen Aktionstages »Kultur gut stärken« rund um den 21. Mai 2012 erklärt die Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Agnes Krumwiede, MdB:

„Künstlerische Werke und kulturelle Ereignisse bereichern unser Leben und sorgen dafür, dass nicht ein Tag ist wie der andere. Kunst und Kultur sind ein Spiegel unserer Gesellschaft, können neue Denkansätze fördern und gesellschaftliche Veränderungen anstoßen: „Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität“ (Joseph Beuys).

» lesen

12.07.2011  

Kulturförderung nach § 96 Bundesvertriebenengesetz (BVFG)

Auswertung der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Kulturförderung nach § 96 Bundesvertriebenengesetz (BVFG)“ (17/5636), von Agnes Krumwiede, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Bund und Länder haben nach § 96 des Bundesvertriebenengesetzes (BVFG) die Aufgabe, das Kulturgut der aus den ehemaligen deutschen Siedlungsgebieten im östlichen Europa Vertriebenen zu erhalten. Seitdem Bernd Neumann (CDU) im Jahr 2005 das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) übernommen hat, sind die Ausgaben für Kulturförderung im Rahmen des § 96 des Bundesvertriebenengesetzes um mehr als 600.000€ pro Jahr angestiegen.

» lesen

20.06.2011  

Grußwort

100 jähriges Bestehen des Segelflugs auf der Wasserkuppe und Ernennung des Rhönbussard zum beweglich-technischen Kulturgut

29.03.2011  

„Diskriminierung darf nicht mit künstlerischer Freiheit gerechtfertigt werden“

Stellungnahme zur „Grauzone“ und zu homophoben, rechtsextremen, gewaltverherrlichenden oder frauenfeindlichen Botschaften innerhalb jugendkultureller Ausdrucksformen