13.12.2011  

Antrag

Grüne fordern Ausbau und solides Fundament für die Deutsche Digitale Bibliothek

Anlässlich des durch die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen verabschiedeten Antrags zum Ausbau der Deutschen Digitalen Bibliothek erklärt Agnes Krumwiede, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Der Aufbau der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist ein Zukunftsprojekt von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Bisher gibt es von Seiten der Bundesregierung keine verbindliche Digitalisierungsstrategie. Dazu zählen das Anlegen eines nationalen Registers über bereits digitalisierte Werke im Rahmen der DDB, ebenso wie die koordinierte Zusammenarbeit mit der Europeana.
Beim Aufbau der Deutschen Digitalen Bibliothek bestehen darüber hinaus offene rechtliche Fragen. Auf Grundlage des geltenden Rechts dürfen urheberrechtlich geschützte Werke nicht ohne eine individuelle Rechteeinholung online öffentlich verfügbar gemacht werden. Wir haben daher einen Lösungsansatz für den Umgang mit verwaisten und vergriffenen Werken entwickelt, dessen Umsetzung wir in unserem Antrag fordern.

In diesem Antrag „Rechtssicherheit für verwaiste Werke herstellen und den Ausbau der Deutschen Digitalen Bibliothek auf ein solides Fundament stellen.“ (BT-Drs. 17/8164) fordern wir die Bundesregierung außerdem dazu auf, die Finanzierung der DDB und die Digitalsierung der Bestände der beteiligten Institutionen auf ein solides Fundament zu stellen, den freien Zugang zu gemeinfreien Werke auch nach der Digitalisierung zu gewährleisten und bei der Zusammenstellung von Content-Clustern jene Werke zu berücksichtigen, die von Substanzverlust bedroht sind.

« zurück